Головна Головна -> Реферати українською -> Іноземні мови -> Frьhneuhochdeutsch

Frьhneuhochdeutsch

Назва:
Frьhneuhochdeutsch
Тип:
Реферат
Мова:
Українська
Розмiр:
9,48 KB
Завантажень:
168
Оцінка:
 
поточна оцінка 5.0


Скачати цю роботу безкоштовно
Пролистати роботу: 1  2  3  4  5  6 
Лекція з німецької мови
на тему:
Frьhneuhochdeutsch
 


Die frьhneuhochdeutsche Zeitperiode und ihre landschaftlichen Literatursprachen
Das ist die 3. Periode in der Entwicklung der deutschen Sprache. Die fnhd. Zeitperiode umfaЯt die Zeitspanne von 1350 bis 1650. Sie wird aus folgenden Kanzlei Grьnden abgegrenzt. Um 1350 bildet sich eine ьberlandschaftliche Schriftsprache in der Kanzlei Karls IV. (Prager Kanzleisprache). Um 1650 hat sich das Ostmitteldeutsch in den niederdeutschen Stдdten durchgesetzt.
Das Hauptcharakteristikum dieser Epoche ist die stufenweise Herausbildung der deutschen nationalen Literatursprache. Die fnhd. Zeitperiode ist die Anfangsstufe dieses Prozesses.
Um diese Zeit entwickelten sich in Deutschland neue цkonomische und soziale Verhдltnisse. Sie kennzeichneten den Zerfall des Feudalsystems und die Entstehung neuer kapitalistischen Gesellschaftsordnung. Mit der Entwicklung des Kapitalismus steht der Ausbau der Nation und der Literatursprache in enger Verbindung.
Die gemeindeutsche nationale Literatursprache entwickelte sich nicht unmittelbar aus den Territorialdialekten. Eine Vorstufe fьr sie bildeten die so genannten regionalen ьbermundartlichen Literatursprachen. Ihre Entwicklung fдllt in das 14. Jh.
Die Vielfalt dieser regionalen Literatursprachen entsprach den sozialhistorischen Verhдltnissen dieser Periode — dem wirtschaftlichen Niedergang und der zunehmenden territorialen Zersplitterung Deutschlands — seiner schwachen Zentralisierung.
Diese landschaftlichen Literatursprachen entstanden in verschiedenen Regionen des deutschen Reiches. Hier unterscheidet man folgende regionale Literatursprachen:
1.        Mittelniederdeutsch
2.        Mittelniederlдndisch
3.        Ostmitteldeutsch
4.        Das Gemeine Deutsch
Mittelniederdeutsch
Sie entstand im 14. Jh. im Norden des Reiches aus der Geschдftssprache der Hansestдdte. Das war die Verkehrssprache des Nordens aber im 16. Jh. wurde diese Variante der Literatursprache vom Hochdeutschen verdrдngt.
Mittelniederlдndisch
Diese Variante der Literatursprache entwickelte sich in den Niederlanden im Nordwesten des Reiches. Aber mit dem Austritt der Niederlanden aus dem deutschen Reich begann sich diese Variante der Literatursprache als eine selbstдndige Sprache zu entwickeln.
Ostmitteldeutsch
Entwickelt sich im meiЯnisch-obersдchsischen Gebiet (MeiЯen, Thьringen, Schlesien, Lausitz, Bцhmen, Mдhren). Dank dem groЯen Ansehen Obersachsens gewann die ostmitteldeutsche Variante der Literatursprache nicht nur in Mitteldeutschland, sondern auch in Norddeutschland, sowie in Schwaben und Franken an Boden.
In den nachfolgenden Jahrhunderten wurde die ostmitteldeutsche Literatursprache zur Grundlage der werdenden gemeindeutschen nationalen Literatursprache.
Das Gemeine Deutsch
Entwickelte sich in Sьdosten im bairisch-цsterreichischen Gebiet. Diese Variante konkurrierte sehr lange mit dem Ostmitteldeutsch (bis zum 18. Jh.)
Das geschah, weil diese Variante der Literatursprache von den namhaften Schriftstellern gebraucht wurde (Hans Sachs, Thomas Mьnzer, Sebastian Frank).
Zweitens, im Sьden befanden sich die fьhrenden Drukerstдdte (Nьrnberg, Augsburg).
2. Besondere Rolle in der weiteren Entwicklung der deutschen Literatursprache hatten die Schriften des Begrьnders des deutschen Protestantismus Martin Luther gespielt. Der Mittelpunkt seiner Reformation waren Sachsen und Thьringen. Luthers groЯe Verdienst besteht darin, daЯ er die Bibel in die deutsche Sprache ьbersetzt hat. Dabei benutzte er nicht den lateinischen Text, sondern der Urtext (griechischen). Er ьbersetzte nicht Wort fьr Wort, sondern ьbertrug sie frei in die Sprache seines Volkes. Diese Bibel war sehr berьhmt und man verwendete sie in der Schule.
Bei der Bibelьbersetzung folgte Martin Luther der ostmitteldeutschen Variante der Literatursprache. Seine Sprache ist sehr reich an volkstьmlichen und sprichwцrtlichen Redewendungen.

Завантажити цю роботу безкоштовно
Пролистати роботу: 1  2  3  4  5  6 



Реферат на тему: Frьhneuhochdeutsch

BR.com.ua © 1999-2017 | Реклама на сайті | Умови використання | Зворотній зв'язок