Головна Головна -> Реферати українською -> Іноземні мови -> Der Herzinfarkt

Der Herzinfarkt

Назва:
Der Herzinfarkt
Тип:
Реферат
Мова:
Українська
Розмiр:
13,83 KB
Завантажень:
196
Оцінка:
 
поточна оцінка 5.0


Скачати цю роботу безкоштовно
Пролистати роботу: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10 
Реферат на тему:
Der Herzinfarkt


Der Herzinfarkt oder Myokardinfarkt ist eine akute undlebensbedrohliche Erkrankung des -Herzens. Eine in der Humanmedizin gebrдuchliche Abkьrzung ist AMI (acute myocardial infarction). Es handelt sich um Absterben oder Gewebsuntergang (Infarkt) von Teilen des Herzmuskels (Myokard) auf Grund einer Durchblutungsstцrung (Ischдmie), die in der Regel lдnger als 20 Minuten besteht.
Leitsymptom des Herzinfarktes ist ein plцtzlich auftretender, mehr als 20 Minuten anhaltender und meist starker Schmerz im Brustbereich, der in die Schultern, Arme, Unterkiefer und Oberbauch ausstrahlen kann. Er wird oft von SchweiЯausbrьchen, Ьbelkeit und evtl. Erbrechen begleitet. Allerdings treten bei etwa 25 % aller Herzinfarkte nur geringe oder keine Beschwerde] auf. Im Gegensatz zum Angina Pectoris-Anfall kommt es beim Herzinfarkt immer zum kompletten Gewebsuntergang eines Teils des Herzmuskels, in den meisten Fдllen durch Blutgerinnsel in einer arteriosklerotisch verдnderten Engstelle eines HerzkranzgefдЯes. In der Akutphase eines Herzinfarktes treten hдufig gefдhrliche Herzrhythmusstцrungen auf. Auch kleinere Infarkte fьhren nicht selten ьber Kamrnerfiimrnern zum Sekundenherztod, etwa 30 % aller Todesfдlle beim Herzinfarkt ereignen sich vor jeder Laienhilfe oder medizinischen Therapie.
Der Artikel behandelt den Myokardinfarkt beim Menschen, .Myokardinfarkte bei Tieren sind gesondert am Schluss beschrieben.
Epidemiologie
Der Herzinfarkt ist eine der Haupttodesursachen in den Industrienationen. Die Inzidenz betrдgt in Цsterreich/Deutschland etwa 300 Infarkte jдhrlich pro 100.000 Einwohner (in Japan <100; Mittelmeer, Schweiz, Frankreich <200; 300-400 in Skandinavien; 400-500 in England, Ungarn), in Deutschland erleiden jedes Jahr etwa 280.000 Menschen einen Herzinfarkt. Laut Todesursachenstatistik des Statistischen Bundesamtes starben in Deutschland im Jahr 2003 fast 65.000[1], im Jahr 2004 fast 62.000 Menschen an einem akuten Herzinfarkt. Somit lag der akute Herzinfarkt 2004 an zweiter Stelle der Todesursachen in Deutschland.[21]
Terminologie und Pathologie
Das Verstдndnis vom Herzinfarkt hat sich in den letzten 30 Jahren grundlegend gewandelt. Neue Diagnose- und Therapieverfahren haben wichtige Erkenntnisse zur Pathophysiologie besonders der ersten Stunden nach Beginn der Symptome beigetragen und die Definition und Terminologie des Herzinfarktes verдndert.
Terminologie
Eine in jeder Situation gьltige Definition des Herzinfarktes existiert nicht. Allgemein ist akzeptiert, dass der Begriff Herzinfarkt den Zelltod von Herzmuskelzellen auf Grund einer lдnger dauernden Durchblutungsstцrung (Ischдmie) beschreibt.'31 Schwieriger ist die Frage, welche Kriterien fьr einen solchen Zelltod zu Grunde gelegt werden. Die eingesetzten Messinstrumente unterscheiden sich teilweise erheblich:*
der Rettungsdienst definiert den Infarkt anhand von Symptomen und EKG-Verдnderungen,*
der Intensivmediziner zusдtzlich mit Hilfe von Laboruntersuchungen,*
der Pathologe ausschlieЯlich auf der Grundlage von makroskopischen oder seltener auch mikroskopischen Gewebeverдnderungen und*
der Epidemiologe schlieЯlich meist unter Verwendung von mehr oder weniger exakten Todesursachenstatistiken (vgl. Leichenschau) oder Entlassungsdiagnosen der Krankenhдuser.
Pathophysiologie
Die Mehrzahl der Herzinfarkte entsteht im Rahmen einer koronaren Herzkrankheit (KHK). Wie alle akuten Koronarsyndrome beim Menschen werden sie fast immer durch eine plцtzliche Minderdurchblutung in einem HerzkranzgefдЯ hervorgerufen, die auf eine atherosklerotische GefдЯverдnderung mit zusдtzlichen Blutgerinnseln („Koronarthrombose") zurьckzufьhren ist und von einer krampfartigen GefдЯverengung (Koronarspasmus) begleitet sein kann.t3] Das sich daraus entwickelnde Krankheitsbild hдngt von der Lokalisation, der Schwere und der Dauer der Durchblutungsstцrung des Herzmuskels ab. Bei ST-Hebungsinfarkten zeigt sich im akuten Stadium bei ьber 90 % ein durch Blutgerinnsel (Thromben) verschlossenes HerzkranzgefдЯ.

Завантажити цю роботу безкоштовно
Пролистати роботу: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10 



Реферат на тему: Der Herzinfarkt

BR.com.ua © 1999-2017 | Реклама на сайті | Умови використання | Зворотній зв'язок