Головна Головна -> Реферати українською -> Іноземні мови -> SS (Schutzstaffel) aus Wikipedia, der freien Enzyklopдdie

SS (Schutzstaffel) aus Wikipedia, der freien Enzyklopдdie

Назва:
SS (Schutzstaffel) aus Wikipedia, der freien Enzyklopдdie
Тип:
Реферат
Мова:
Українська
Розмiр:
6,94 KB
Завантажень:
166
Оцінка:
 
поточна оцінка 5.0


Скачати цю роботу безкоштовно
Пролистати роботу: 1  2  3  4  5 
Реферат на тему:
SS (Schutzstaffel) aus Wikipedia, der freien Enzyklopдdie


Inhaltsverzeichnis
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Schutzstaffel der NSDAP (Abkьrzung SS) entstand am 1. April 1925 als Sonderorganisation der zum persцnlichen Schutz . Sie unterstand seit dem Reichsparteitag 1926 der und wurde nach dem 1934 zu einer eigenstдndigen , die zugleich den parteiinternen „Polizeidienst“ ausьbte. Die SS war maЯgeblich am beteiligt und wurde nach 1945 als verbrecherische Organisation verboten.
Emblem der SS
Mitgliederanzahl
Reichsfьhrer SS und sein Stellvertreter mit (Mitte) bei der Besichtigung des 1941.
Als am 6. Januar 1929 die SS von ьbernahm, umfasste diese Organisation nur 280 Mann als „aktive Mitglieder“*. Es begann nun unter Himmler ein stetiger Ausbau der SS: Schon im Dezember des selben Jahres wurde das 1.000ste Mitglied verzeichnet, 1932 war sie bereits auf rund 52.000 und bis zum Herbst 1933 auf gut 204.000 Mitglieder angewachsen.

Zu Kriegsbeginn am 1. September 1939 wurden rund 60 % ihrer Mitglieder zur Wehrmacht eingezogen .
Gegen Ende des Krieges (1944/45) umfasste die SS formal ьber 840.000 Mitglieder, zu denen auch das „SS-Fьhrerkorps“ (d.Fьhrungsschicht in den SS-Hauptдmtern und die Offiziere sowie die Unteroffiziere der ) und auch Polizeioffiziere gehцrten, sobald ihr Dienstgrad einem SS-Rang entsprach. Die Zugehцrigkeit der Offiziere von Waffen-SS und Polizei zur SS wurde von Amts wegen begrьndet; fьr die Mannschaften der Waffen-SS und Polizei war eine Ьbernahme in die SS erst fьr die Zeit nach Ende des Krieges vorgesehen.
* Anmerkung: wurde in der SS mit der Mitgliedsnummer 1 und ausserhalb der SS-DAL's (Dienstalterslisten der SS) gefьhrt. Dort wurde er auf der ersten Seite als Oberster Dienstherr der Schutzstaffel bezeichnet und das eigentliche Mitgliederverzeichnis begann ab der Mitgliedsnummer 2 .
Vorlдuferorganisationen der Schutzstaffel
Die Stabswache und der StoЯtrupp Adolf Hitler
Im Mai 1923 wurde auf Anordnung aus anfдnglich 2 ausgewдhlten SA-Angehцrigen ( und ) und einigen Angehцrigen des Infanterie-Regimentes 19 die kurzlebige Stabswache Berlin gebildet.
Nachdem sich bereits Mitte 1923 mit und Adolf Hitler ьberworfen hatte, wurde aus 12 SA-Angehцrigen der StoЯtrupp Adolf Hitler gebildet, der Hitler vor Ьbergriffen der parteieigenen Sturmabteilungen schьtzen sollte.
Dem StoЯtrupp Adolf Hitler standen zwei ehemalige Angehцrige der Stabswache vor, die zuvor der Brigade Ehrhardt angehцrt hatten: Julius Schreck und Josef Berchtold. Die anderen Mitglieder waren: , , , , , und sowie , die ebenfalls Freikorpseinheiten angehцrt hatten.
Die Geschichte der SS
Grьndung der Schutzstaffel
Am 1. April 1925 bildete Julius Schreck im Auftrag Hitlers eine Einheit aus acht Angehцrigen des ehemaligen StoЯtrupps, die den Kern der spдteren SS bilden sollten. Darunter , und . Den Namen Schutzstaffel schlug der damalige SA-Fьhrer Hermann Gцring in Anlehnung an eine Fliegerbegleitstaffel im November vor. Schreck wurde nun als „Oberleiter“ Kommandant der SS.
Die Aufgaben der Organisation beschrieb Hitler in einem vom 7. November 1930 wie folgt: „Die Aufgabe der SS ist zunдchst die Ausьbung des Polizeidienstes innerhalb der Partei.“
Das Symbol der Schutzstaffel bildete sich seit 1930 aus zwei nebeneinander liegenden, einem Blitz дhnlichen weiЯen „Sig-Runen“ im schwarzen Feld.
Konkurrenz zur SA
Mit einer Beschrдnkung der Sollstдrke auf zehn Prozent der Sturmabteilung wollte die SA-Fьhrung die SS kleinhalten. In den durfte mit dem Aufbau einer Schutzstaffel erst begonnen werden, wenn der Aufbau eines vollstдndigen SA-Sturmes abgeschlossen war. Mit Ausnahme , wo die SS die doppelte Stдrke haben sollte, wurde die Sollstдrke auf hцchstens zehn Mдnner und einen Fьhrer festgelegt.
Unzufrieden mit diesen Regelungen und darьber, dass die SA die ihr unterstellte SS niedere Aufgaben erledigen lieЯ, trat 1927 als Reichsfьhrer SS zurьck. Berchtolds Nachfolger wurde , der ein 27-jдhriges Mitglied der Rцhmschen Reichskriegsflagge zu seinem Stellvertreter ernannte: .

Завантажити цю роботу безкоштовно
Пролистати роботу: 1  2  3  4  5 



Реферат на тему: SS (Schutzstaffel) aus Wikipedia, der freien Enzyklopдdie

BR.com.ua © 1999-2017 | Реклама на сайті | Умови використання | Зворотній зв'язок